Tag 5: Liverpool – Southern Scotland

Dieser Tag sollte sehr lang werden und uns viele neue und interessante Begegnungen bringen.
Erst machten wir in Blackpool halt, einer kleinen Küstenstadt an der Irischen See. Eigentlich wollten wir hier nur kurz Frühstücken, fanden aber den “ Cat Pawns Charity Shop“. Dieser Laden war ein Paradies für uns, da wir hier fast alles für unsere Fotoaufgaben finden konnten. Die Damen, die den Laden führen waren super nett. Auch die Tauschaufgabe „Büroklammer – Bowler“ wurde hier erledigt.

Nach diesem erfolgreichen Morgen ging es weiter zum Lake District National Park. Genauer gesagt nach Cositon Water. Hier stellte Donald Campell 1967 mit dem Rennboot „Bluebird K7“ den Geschwindigkeitsrekord von 527 km/h auf.

Weiter ging es zur ersten Tagesaufgabe, „tausche den Copiloten“. Also auf zum angegebenen Treffpunkt und hoffen, das ein anderes Team da ist. Angekommen lernten wir hier die Teams „Gin&Weg“ und „Spirit of Linkin Park“ und die „Habby Knights“ kennen. Wir tauschten untereinander die Copiloten und fuhren die angegebene Piste, die es extrem in sich hatte. Ich möchte dazu nur sagen: „30 % Steigung, 180° Kurven, Schafe und das Gefälle hatte es genau so in sich“.

Nach diesem Adrenalin Schub beschlossen wir einige Zeit in Kolonne zu fahren und so brachen wir auf zum Hadrian’s Wall der zweiten Tagesaufgabe. Nach langer Fahrt endete der Tag auf einer Wiese, die ein Bauernhof für Zeltgäste vermietete. Also schnell Zelte aufgestellt Lagerfeuer an und Bier auf. Prost !


Schreibe einen Kommentar